Geschafft! Insgesamt wurden von 478 Läufern 32.196 km zurückgelegt. Bei 28 Grad und Sonnenschein starteten 180 motivierte Langstreckenläufer und Afrikafreunde zum Spendenmarathon von Schloß Kaltenberg bis zum Löwenhof auf Schloß Hohenschwangau. Ein Temperatursturz und Starkregen um Mitternacht stellte die Wanderer schon sehr auf die Probe. Bis zum fairen Frühstück an der Wieskirche bei km 75 war es wirklich ein hartes Stück Arbeit. Gesponsert und vorbereitet wurde es von den Iller-Lech-Weltläden und vier fleissigen Freiwilligen Helferinnen. Bei einer heissen Tasse Ingwertee, leckeren Erdnussbutterbrötchen, Bananen und sonstigen fairen Leckereien kam so manch einer wieder auf die Beine. Selbst der Organisator, Prinz Ludwig von Bayern, marschierte, nachdem sich die Sonne gegen die Wolken durchgesetzt hatte, unbeirrt bis zum Zielpunkt. Mit ihm mittlerweile 478 weitere Mitstreiter, die sich an verschiedenen Startpunkten angeschlossen hatten. Insgesamt wurden 124.024,00 Euro gespendet, welche komplett dem Projekt „Digital Lions“ in Kenia zugute kommen.

-----------------------------------

Ludwig Prinz von Bayern hatte am 5./6. September zum zweiten Mal zu einem Spendenlauf aufgerufen, dem „Löwenmarsch“ von Schloss Kaltenberg zum Schloss Neuschwanstein. Ziel des Löwenmarschs ist es, Spenden für Ausbildung und faire Jobs in Afrika zu sammeln.

Auch Füssener beteiligten sich aktiv daran (u.a. Startnummern 389 – 391). Die Steuerungsgruppe Faire Stadt verkaufte an einem Stand am Schlossbrauhaus in Schwangau Schokolade und vieles mehr. 

Dieses Jahr sind wir von den Weltläden Iller-Lech nicht nur als Sponsoren des Fairen Frühstücks an der Wieskirche beim Löwenmarsch dabei, sondern auch mit zwei starken Frauen und einem Team, die aktiv mitmarschieren, um Spenden für das Learning Lions Projekt in Kenia zu „erlaufen“.

Mehr unter www.loewenmarsch.de